Mattis Blender

„Heimat ist aber noch viel mehr als nur ein Ort, es ist auch ein Gefühl.”

Mattis Blender ist Schüler an der MGS Meldorf und politisch sehr interessiert. Außerdem treibt er in seiner Freizeit gerne Sport und trifft sich mit Freunden.

Was bedeutet Heimat für dich?

Für mich ist Heimat die Region, in der man aufgewachsen ist und seinen ersten Lebensabschnitt verbringt. Heimat ist aber noch viel mehr als nur ein Ort, es ist auch ein Gefühl. Heimat ist für mich dort, wo ich ein Gefühl der Zugehörigkeit, Vertrautheit und Geborgenheit empfinde. Das bezieht sich nicht nur auf den Ort, sondern auch und vor allem auf die Menschen, denen ich vertraut bin, wie Freunde und die Familie. Auch wenn ich meinen Wohnort wechseln, mir ein neues Umfeld aufbauen und einen neuen Lebensmittelpunkt haben sollte, so wird Meldorf trotzdem immer meine Heimat sein.

Woran denkst du, wenn du „Meldorf“ hörst?

Wenn ich Meldorf höre, denke ich zuallererst an meine Familie und meine Freunde. Aber natürlich denke ich auch an Dinge wie den Meldorfer Dom oder die Innenstadt, die Meldorf auch für mich ausmachen. Außerdem kommen mir die Nordsee, der Deich und das Wattenmeer in den Sinn, obwohl diese natürlich nicht direkt in Meldorf liegen. Trotzdem verbinde ich die Natur, das Gefühl, über den Deich zu gehen und auf die Nordsee zu gucken mit Meldorf. Bei dem Wort Meldorf kommen unzählige Erinnerungen auf, an Erlebnisse mit Freunden und schöne Tage im Kreis der Familie.

Wie gestaltest du das Leben in Meldorf für dich oder auch für andere?

Ich gestalte mein Leben in Meldorf vor allem mit Politik und Sport. Letzteres ist in Meldorf aufgrund des großen Angebots an Sportarten sehr einfach. Ermöglicht wird das große Angebot vor allem durch TuRa Meldorf, aber natürlich auch durch den TC Meldorf und das Meldorfer Schwimmbad. Zudem helfe ich ehrenamtlich beim Turnen, genau wie früher, als ich noch selbst bei TuRa geturnt habe und das Training ebenfalls von Ehrenamtlichen getragen wurde. Natürlich verbringe ich auch viel Zeit mit meinen Freunden. Da kommt es sehr gelegen, dass es Orte wie das Bornholdt oder das Kino gibt.

Weshalb hast du Meldorf zu deinem Lebensmittelpunkt gemacht?

Meldorf ist mein Lebensmittelpunkt, da es so ziemlich alles bietet, was man nicht nur zum Leben, sondern auch zum guten Leben braucht. Einzelhandelsgeschäfte versorgen einen mit allem, was man zum Leben braucht und das gute Gastronomieangebot bietet ebenfalls tolle Anlaufstellen für leckeres Essen. Hinzu kommt das bereits erwähnte riesige Angebot an Sport, aber auch Kultureinrichtungen wie Theater und Kino. Außerdem ist etwas sehr Besonderes und Erhaltenswertes unser Frei- und Hallenbad. Hinzu kommt, dass man in Meldorf seine gesamte Schullaufbahn verbringen kann, von der Grundschule bis zum jeweiligen Abschluss. Trotz dieser Vielfältigkeit ist Meldorf trotzdem noch eine beschauliche Stadt, in der man sich kennt. Meldorf bietet alles, was man benötigt und ist trotzdem persönlich und überschaubar.

Was wünscht du dir für Meldorf?

Ich wünsche mir für Meldorf, dass Meldorf erhalten kann, was es ausmacht. Das heißt, dass auch Institutionen, wie das Kino oder das Schwimmbad erhalten bleiben. Außerdem wünsche ich mir, dass das Miteinander in Meldorf erhalten bleibt und es weiterhin Kooperationen gibt. Schön fände ich auch, wenn mehr Touristen Meldorf entdecken, da das sehr vorteilhaft für die Region wäre. Es würde helfen die Innenstadt zu beleben und Hotellerie und Gastronomie würden auch immens profitieren.

Weitere Gestalter

Wirtschaft Gestalter
Arne Warns
„Ich würde mich freuen, wenn weitere interessante Geschäfte und Geschäftsmodelle in die Innenstadt kommen würden.”
Profil ansehen
Heimat Gestalter
Gundula Knop
„Heimat ist für mich ein tiefes Gefühl der Verbundenheit mit lieben Menschen und dem Ort.”
Profil ansehen
Kultur & Sport Gestalter
Hadi Knütel
„In Meldorf inspiriert mich das fast schon familiäre Leben beim Einkaufen und die kurzen Klönschnacks auf den Straßen. ”
Profil ansehen

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.