Jugendzentrum

Kern des Jugendzentrums bildet der offene Treff, der den jungen Menschen einen Ort bietet, an dem sie sich zwanglos treffen können, um ihre Freizeit selbst zu gestalten. Hier werden unterschiedliche Spielmöglichkeiten wie Brettspiele, Kicker, Billard oder auch Tischtennis angeboten.   

Die Empathie der Mitarbeiter gewährleistet, dass sich die Kinder und Jugendlichen wohlfühlen und eine vertrauensvolle Atmosphäre entstehen kann.

Die Mitarbeiter legen großen Wert auf Berücksichtigung der unterschiedlichen Lebenslagen von Jungen und Mädchen, um verschiedene Bedarfe zu erfassen und entsprechende Angebote zu gestalten.

Zielgruppe der offenen Jugendarbeit sollen alle Kinder und Jugendlichen der Stadt Meldorf und Umgebung sein. Das Kernangebot richtet sich an junge Menschen bis zu einem Alter von ca. 21 Jahren.

In der Integrationsarbeit mit Kindern und Jugendlichen vermitteln wir Normen und Werte, die für ein Zusammenleben erforderlich sind z.B. Normen des Grundgesetzes.

Das Jugendzentrum bietet neben dem offenen Treff eine Vielzahl an Freizeitangeboten und Projekten an, die durch die Interessen der Kinder und Jugendlichen bestimmt werden.

Auf folgende Elemente legen wir wert:
- Offenheit
- Freiwilligkeit
- Parteilichkeit
- Bedürfnis-, Lebenswelt- und Alltagsorientierung
- Ganzheitlichkeit
- Partizipation
- Vertrauensschutz und Anonymität
- Transparenz

Räumlich ist der offene Bereich derart gestaltet, dass er sowohl die Möglichkeit des Rückzugs, als auch Raum für die Nähe zu den Mitarbeitern bietet.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 14:00 - 20:00 Uhr

Ihr Ansprechpartner:
Iuvo gemeinnützige GmbH – www.iuvo.de

Telefonnummer: 04832/9786760
Email: Juze-meldorf(at)iuvo.de

Jugendzentrum
  • Zingelstraße 50, 25704 Meldorf

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.