Geschichte

Über 750 Jahre Geschichte erlebt man in der Stadt mit dem um 1250 errichteten Dom und dem historischem Stadtkern. Bis ins Mittelalter war Meldorf Zentrum und Regierungssitz von Dithmarschen. Heute ist sie Deutschlands nördlichste Stadt mit dem Citta-Slow Siegel und wurde zuletzt 2019 für ein lokales Vernetzungsprojekt bundesweit als `Projekt Nachhaltigkeit 2019´ ausgezeichnet.

Eine historische Karte von Meldorf
Historisches Meldorf
  • Im 1. Jahrhundert wird die Region an der Westküste besiedelt. Darauf deuten u.a. der archäologische Fund der Fibel von Meldorf, eine Gewandspange mit vier Schriftzeichen, hin.
  • Am Standort des heutigen Doms wird 810 eine Taufkirche errichtet.
  • Der Bremer Kleriker und Chronist Adam von Bremen erwähnt 1076, dass die Mutterkirche für alle Dithmarscher und Dithmarscherinnen in Meldorf ist.
  • Der Meldorfer Dom wird um 1250 erbaut.
  • Meldorf erhält 1265 das Stadtrecht und ist im Mittelalter Hauptort von Dithmarschen.
  • Sowohl 1403 als auch 1500 wurde die Stadt Meldorf verwüstet.
  • Ein Brand zerstört 1538 die Südhälfte des Ortes.
  • 1540 wird eine Lateinschule gegründet, aus der die heutige Meldorfer Gelehrtenschule hervor geht.
  • Die Stadt wird 1550 in Burgviertel, Norderviertel, Geerviertel, Klosterviertel und das Rosenviertel unterteilt.
  • 1559 wird die Stadt wieder verwüstet.
  • Die Stadt Meldorf verliert 1598 das Stadtrecht und wird wieder zum Flecken.
  • Viele Einwohner sterben 1628 - 1629 an der Pest.
  • Meldorf wird 1713 ein weiteres Mal verwüstet.
  • 1749 wird die Bürgergilde in Meldorf gegründet.
  • Der neue Friedhof wird 1811 im Nordosten der Stadt gegründet - der alte Friedhof auf dem Markt wird 1834 eingeebnet.
  • 1870 erhält Meldorf wieder das Stadtrecht.
  • Das Dithmarscher Landesmuseum wird 1872 gegründet
  • Meldorf bekommt 1876 einen Bahnhof und wird an die Westküstenbahn angeschlossen.
  • 1892 wird des Meldorfer Rathaus gebaut.
  • Meldorf hat 1933 zum ersten Mal über 5000 Einwohner.
  • Die Meldorfer Gelehrtenschule wird 1937 gegründet und bietet einen naturwissenschaftlichen sowie sprachlichen (Latein, Englisch) Zweig.
  • Der Kreis Süderdithmarschen wird 1970 aufgelöst und der Landkreis Dithmarschen gegründet. Die Stadt Meldorf ist bis dahin die Kreisstadt.
  • Am 25.05.2008 gab die Stadt ihre Amtsfreiheit auf und bildete mit den Gemeinden der Ämter Kirchspielslandgemeinde Albersdorf und Kirchspielslandgemeinde Meldorf-Land das Amt Mitteldithmarschen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.