Halligfahrt - Rad- und Wandertour zur Hallig Helmsand

  • NABU Nationalparkhaus "Wattwurm", Hafenstraße 2
  • Elpersbüttel
  • Meldorf
  • Natur
Sonnenuntergang über dem WattenmeerMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

Die Rad- und Wandertour führt zunächst per Fahrrad entlang des Seedeiches des Speicherkoogs und wird größtenteils durch die üppige Vegetation des Naturschutzgebietes "Kronenloch" begleitet. Am Helmsander Damm angekommen, beginnt die Wanderung zur unbewohnten Hallig Helmsand im "Herzen" der Meldorfer Bucht. Sie liegt in der Schutzzone 1 des Nationalparks Schleswig-Holsteinische Wattenmeer und fasziniert mit verschiedenen Lebensräumen des Wattenmeers. Helmsand wird jährlich von einer großen Zahl an Brutvögeln aufgesucht, Zugvögel nutzen das Revier Helmsand als Rastplatz, um hier wertvolle Energie für den Weiterflug zu tanken. Die grandiose Vogelwelt des Wattenmeeres lässt sich vom Damm bzw. vom Halligkopf aus hervorragend beobachten. Typische Salzwiesenpflanzen mit ihren außergewöhnlichen Überlebensstrategien in einer stetig fordernden Natur gedeihen in den Salzwiesen nördlich und südlich des Dammes. Für das Thema Küstenschutz und Landgewinnung biete Helmsand in Verbindung mit dem Speicherkoog viele anschauliche Beispiele. Information und Anmeldung: Nationalpark-Wattführer Michael Wieben 0175 267 51 50 Empfohlene Ausrüstung: Fernglas, Fahrradschloss, Proviant

Watt- und Gezeitenwanderung "Springtide"

  • Badestrand Nordermeldorf, Infotafel
  • Meldorf
  • Nordermeldorf
  • Natur
Der Wattführer gräbt mit Kindern nach Lebewesen im Watt. Inmitten einer größeren MenschenmengeMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

"Das Wattenmeer im Takt der Gezeiten" ist das Schwerpunktthema der Watterlebnistour "Springtide" in der Meldorfer Bucht. Auf dieser ca. 2 km langen Watt- und Gezeitenführung können die Teilnehmer*innen den "Atem der See" zur Voll- bzw. Neumondphase besonders intensiv und hautnah wahrnehmen und erleben. Gezeiten, Entstehung des Wattenmeers, Küstenschutz, Sturmfluten, Tiere und Pflanzen des Wattenmeers und Sicherheit im Watt sind Themen der Watterlebnistour "Springtide". Anmeldung erforderlich! Nutzen Sie unsere Online-Reservierung  www.watterleben.de Saisonal Parkgebühren! Anmeldung und Information: Nationalpark-Wattführer Michael Wieben +49 (0)175 267 51 50 Online-Reservierung www.watterleben.de

Halligfahrt - Rad- und Wandertour zur Hallig Helmsand

  • NABU Nationalparkhaus "Wattwurm", Hafenstraße 2
  • Elpersbüttel
  • Meldorf
  • Natur
Sonnenuntergang über dem WattenmeerMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

Die Rad- und Wandertour führt zunächst per Fahrrad entlang des Seedeiches des Speicherkoogs und wird größtenteils durch die üppige Vegetation des Naturschutzgebietes "Kronenloch" begleitet. Am Helmsander Damm angekommen, beginnt die Wanderung zur unbewohnten Hallig Helmsand im "Herzen" der Meldorfer Bucht. Sie liegt in der Schutzzone 1 des Nationalparks Schleswig-Holsteinische Wattenmeer und fasziniert mit verschiedenen Lebensräumen des Wattenmeers. Helmsand wird jährlich von einer großen Zahl an Brutvögeln aufgesucht, Zugvögel nutzen das Revier Helmsand als Rastplatz, um hier wertvolle Energie für den Weiterflug zu tanken. Die grandiose Vogelwelt des Wattenmeeres lässt sich vom Damm bzw. vom Halligkopf aus hervorragend beobachten. Typische Salzwiesenpflanzen mit ihren außergewöhnlichen Überlebensstrategien in einer stetig fordernden Natur gedeihen in den Salzwiesen nördlich und südlich des Dammes. Für das Thema Küstenschutz und Landgewinnung biete Helmsand in Verbindung mit dem Speicherkoog viele anschauliche Beispiele. Information und Anmeldung: Nationalpark-Wattführer Michael Wieben 0175 267 51 50 Empfohlene Ausrüstung: Fernglas, Fahrradschloss, Proviant

Watt- und Gezeitenwanderung "Springtide"

  • Badestrand Nordermeldorf, Infotafel
  • Meldorf
  • Nordermeldorf
  • Natur
Der Wattführer gräbt mit Kindern nach Lebewesen im Watt. Inmitten einer größeren MenschenmengeMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

"Das Wattenmeer im Takt der Gezeiten" ist das Schwerpunktthema der Watterlebnistour "Springtide" in der Meldorfer Bucht. Auf dieser ca. 2 km langen Watt- und Gezeitenführung können die Teilnehmer*innen den "Atem der See" zur Voll- bzw. Neumondphase besonders intensiv und hautnah wahrnehmen und erleben. Gezeiten, Entstehung des Wattenmeers, Küstenschutz, Sturmfluten, Tiere und Pflanzen des Wattenmeers und Sicherheit im Watt sind Themen der Watterlebnistour "Springtide". Anmeldung erforderlich! Nutzen Sie unsere Online-Reservierung  www.watterleben.de Saisonal Parkgebühren! Anmeldung und Information: Nationalpark-Wattführer Michael Wieben +49 (0)175 267 51 50

Halligfahrt - Rad- und Wandertour zur Hallig Helmsand

  • NABU Nationalparkhaus "Wattwurm", Hafenstraße 2
  • Elpersbüttel
  • Meldorf
  • Natur
Sonnenuntergang über dem WattenmeerMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

Die Rad- und Wandertour führt zunächst per Fahrrad entlang des Seedeiches des Speicherkoogs und wird größtenteils durch die üppige Vegetation des Naturschutzgebietes "Kronenloch" begleitet. Am Helmsander Damm angekommen, beginnt die Wanderung zur unbewohnten Hallig Helmsand im "Herzen" der Meldorfer Bucht. Sie liegt in der Schutzzone 1 des Nationalparks Schleswig-Holsteinische Wattenmeer und fasziniert mit verschiedenen Lebensräumen des Wattenmeers. Helmsand wird jährlich von einer großen Zahl an Brutvögeln aufgesucht, Zugvögel nutzen das Revier Helmsand als Rastplatz, um hier wertvolle Energie für den Weiterflug zu tanken. Die grandiose Vogelwelt des Wattenmeeres lässt sich vom Damm bzw. vom Halligkopf aus hervorragend beobachten. Typische Salzwiesenpflanzen mit ihren außergewöhnlichen Überlebensstrategien in einer stetig fordernden Natur gedeihen in den Salzwiesen nördlich und südlich des Dammes. Für das Thema Küstenschutz und Landgewinnung biete Helmsand in Verbindung mit dem Speicherkoog viele anschauliche Beispiele. Information und Anmeldung: Nationalpark-Wattführer Michael Wieben 0175 267 51 50 Empfohlene Ausrüstung: Fernglas, Fahrradschloss, Proviant

Wattzeit

  • Badestrand Nordermeldorf
  • Meldorf
  • Nordermeldorf
  • Natur
Zwei Menschen laufen barfüßig durch das WattMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

Wattwanderungen mit der Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste Meldorfer Bucht Zur „Wattzeit“ bietet die Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste eine ausgedehnte Wattwanderung im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer an. Die Wanderung führt hinaus in die weiten Watten der Meldorfer Bucht. Hier wird eine Wattfläche inmitten eines mächtigen Prielsystems bewandert. Das Ziel wird der tiefe und schiffbare Wattenstrom Süderpiep sein, wo auch eine Pause eingelegt wird. Eventuell können Seehunde beobachtet werden. Die Süderpiep ist die „Hauptschlagader“ des Dithmarscher Wattenmeeres. Zu allen „Wattzeiten“ hat das Strandbistro „Deichhaus“ an der Badestelle Nordermeldorf im Speicherkoog geöffnet und bietet zur Stärkung warme und kalte Köstlichkeiten aus der Region an. Die „Wattzeiten“ im Januar sind mit einem anschließenden Muschelessen im gemütlichen Restaurant „Zur Linde“ in Meldorf verbunden. Gereicht werden Miesmuscheln im Weinsud, dazu ofenwarmes Baguette. Wattstrecke: ca. 8 km Dauer: ca. 4 Stunden Anmeldung erforderlich: Michael Wieben 0175 567 51 50 oder www.watterleben.de

Wattzeit

  • Badestrand Nordermeldorf
  • Meldorf
  • Nordermeldorf
  • Natur
Zwei Menschen laufen barfüßig durch das WattMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

Wattwanderungen mit der Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste Meldorfer Bucht Zur „Wattzeit“ bietet die Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste eine ausgedehnte Wattwanderung im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer an. Die Wanderung führt hinaus in die weiten Watten der Meldorfer Bucht. Hier wird eine Wattfläche inmitten eines mächtigen Prielsystems bewandert. Das Ziel wird der tiefe und schiffbare Wattenstrom Süderpiep sein, wo auch eine Pause eingelegt wird. Eventuell können Seehunde beobachtet werden. Die Süderpiep ist die „Hauptschlagader“ des Dithmarscher Wattenmeeres. Zu allen „Wattzeiten“ hat das Strandbistro „Deichhaus“ an der Badestelle Nordermeldorf im Speicherkoog geöffnet und bietet zur Stärkung warme und kalte Köstlichkeiten aus der Region an. Die „Wattzeiten“ im Januar sind mit einem anschließenden Muschelessen im gemütlichen Restaurant „Zur Linde“ in Meldorf verbunden. Gereicht werden Miesmuscheln im Weinsud, dazu ofenwarmes Baguette. Wattstrecke: ca. 8 km Dauer: ca. 4 Stunden Anmeldung erforderlich: Michael Wieben 0175 267 51 50 oder unter www.watterleben.de

Wattzeit

  • Badestrand Nordermeldorf
  • Meldorf
  • Nordermeldorf
  • Natur
Zwei Menschen laufen barfüßig durch das WattMichael Wieben (Wattführergemeinschaft)

Wattwanderungen mit der Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste Meldorfer Bucht Zur „Wattzeit“ bietet die Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste eine ausgedehnte Wattwanderung im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer an. Die Wanderung führt hinaus in die weiten Watten der Meldorfer Bucht. Hier wird eine Wattfläche inmitten eines mächtigen Prielsystems bewandert. Das Ziel wird der tiefe und schiffbare Wattenstrom Süderpiep sein, wo auch eine Pause eingelegt wird. Eventuell können Seehunde beobachtet werden. Die Süderpiep ist die „Hauptschlagader“ des Dithmarscher Wattenmeeres. Zu allen „Wattzeiten“ hat das Strandbistro „Deichhaus“ an der Badestelle Nordermeldorf im Speicherkoog geöffnet und bietet zur Stärkung warme und kalte Köstlichkeiten aus der Region an. Die „Wattzeiten“ im Januar sind mit einem anschließenden Muschelessen im gemütlichen Restaurant „Zur Linde“ in Meldorf verbunden. Gereicht werden Miesmuscheln im Weinsud, dazu ofenwarmes Baguette. Wattstrecke: ca. 8 km Dauer: ca. 4 Stunden Anmeldung erforderlich: Michael Wieben 0175 267 51 50 oder unter www.watterleben.de

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.