Werden Sie Wahlhelfer*in

  • Aktuelle Nachrichten
  • Meldorf

Wahlhelfer für die Bundestagswahl am 26.09.2021 gesucht

Wir brauchen Sie!

WERDEN SIE WAHLHELFER*in

bei der Bundestagswahl am 26.09.2021

Sie wollten schon immer einmal wissen, wie eine Wahl und die Stimmauszählung danach ablaufen - ob da alles mit rechten Dingen zugeht? Die beste Möglichkeit dazu ist die Übernahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Wahlhelfer*in im Wahllokal. An dieser Stelle sind Sie mittenmang statt nur dabei und in erster Reihe ganz nah am Wahlgeschehen dran.

Wahlen als wichtige Säule der Demokratie und das Wahlrecht in der heutigen Form sind eine große Errungenschaft und durchaus nicht selbstverständlich. Doch ohne die vielen ehrenamtlichen Wahlhelfer*innen wäre die Durchführung von Wahlen schlichtweg nicht möglich. Sie sind für uns unerlässlich, sind die wichtigsten Träger des Wahlverfahrens und bilden das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk.

Sie haben Interesse, als ehrenamtliche Wahlhelfer oder Wahlhelferin den reibungslosen Ablauf der Wahl zu unterstützen? Wir freuen uns über jede helfende Hand. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

WIE WIRD MAN WAHLHELFER*in?

Bitte melden Sie sich bei Herrn Hauke Schumacher, Hindenburgstraße 18, 25704 Meldorf, Telefon 04832-95 97 222 oder per Mail unter h.schumacher@mitteldithmarschen.de.

WER DARF WAHLHELFER*in SEIN?

Alle Meldorfer*innen, die zu einer Bundestagswahl wahlberechtigt sind, können bei der Wahl helfen. Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr erreicht haben.

WAS MACHEN WAHLHELFER*innen?

  • Sie sorgen für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl.
  • Sie überprüfen anhand des Wählerverzeichnisses, ob jemand wahlberechtigt ist.
  • Sie geben die Stimmzettel aus.
  • Sie vermerken im Wählerverzeichnis, dass jemand an der Wahl teilgenommen hat.
  • Sie geben die Wahlurne frei für den Einwurf des Stimmzettels.
  • Sie zählen die Stimmen aus, die in ihrem Wahllokal abgegeben wurden und leiten das Ergebnis an das Wahlamt weiter.
Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.