Homepage

  • Aktuelle Nachrichten
  • Meldorf

Neu, modern und aufgeräumt – Meldorf startet neuen Internetauftritt

Meldorf präsentiert sich mit einer neuen Webseite. Die Adresse www.meldorf.de bleibt bestehen. Aussehen, Inhalte und Funktionalitäten werden nun modern und aufgeräumt präsentiert.

Die Seite greift das aktuelle Markenkonzept „Meldorf - Ankommen. Mitmachen.“ auf. Das wird gleich auf der Startseite sichtbar. Engagierte Meldorfer Bürgerinnen und Bürger begrüßen die Besucher und erzählen ihre Geschichte. Sie beschreiben, wie sie die Heimat, Kultur, Sport, Wirtschaft, Tourismus und das soziale Zusammenleben in Meldorf gestalten. Ebenfalls auf der Startseite befinden sich aktuelle Meldungen und unsere Veranstaltungshinweise

Meldorf präsentiert sich seinen Besuchern als eine nachhaltige Kulturhauptstadt mit Geschichte, sympathischen Menschen und norddeutschem Flair. Auch ein Film über Carsten Niebuhr gehört nun zu den neuen Inhalten. Wirtschaft und Nachhaltigkeit sind strukturierter. Auch Tourismus und Kultur zeigen sich im neuen Gewand und mit vielen Bildern, die Besucher neugierig machen sollen. Für die Meldorfer Bürger wurde das städtische Angebot im Menüpunkt `Leben im Meldorf´ zusammengefasst. Hier finden sich auch die Stadtbücherei oder unser Meldorfer Hallen- und Freibad sowie Angebote für Kinder, Jugendliche und Senioren oder rund ums Thema Gesundheit. Verpflichtende Inhalte, wie zum Beispiel zu den Themen Bürgerservice und Politik sind mit dem Amt Mitteldithmarschen verknüpft.

Unsere neue Webseite kann nun auch auf Handys und Tablets angezeigt werden. Es ist ein digitaler Ortsplan mit Filterfunktionen integriert. Am rechten Rand können Services aufgerufen werden, wie z.B. der Abfallkalender oder Schadensmelder.

Eine Webseite ist nie fertig und muss ständig aktualisiert werden. Hinweise sind stets willkommen, genauso wie gute kostenfreie Fotos. Umgesetzt wurde die Webseite von Inixmedia, eine auf Kommunen spezialisierte Agentur.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.